Gebäude

Gebäude für die Getränkeindustrie und die produzierende Industrie

Wir schaffen Gebäude unter Berücksichtigung Ihrer Anlagen- und Prozessplanung.

Anlagen und Prozesse in der Industrie brauchen Gebäude die wirtschaftlich sind. Sie müssen mit Blick auf zukünftige Entwicklungsperspektiven geplant und gebaut werden.

Sie planen einen Neubau oder die Veränderung Ihres bestehenden Gebäudes. Wir denken, bauen, sanieren, verändern und erweitern nutzungsgerecht mit Weitblick und viel Erfahrung.

Analyse

Wir ermitteln Ihren Bestand und erstellen daraus eine Bedarfsanalyse. Sie gibt Auskunft darüber, wie sich Ihr Unternehmen in den Bereichen Gebäude und Anlagen in den nächsten Jahren weiter entwickeln kann. Mit diesen Erkenntnissen erstellen wir mit Ihnen gemeinsam einen Entwicklungsplan. Dieser bedeutet für Sie Planungs- und Kalkulationssicherheit für die Zukunft Ihres Unternehmens.

Architektur

Gebäude in der produzierenden Industrie müssen dem Nutzen entsprechen für den sie gebaut werden. Gebäude für Verwaltung, Produktion, Entwicklung und Logistik. Sie müssen wirtschaftlich sein, tragfähig und zukunftsfähig. Unsere Planungen berücksichtigen alle wichtigen Abläufe und Prozesse in Ihrem Unternehmen von Anfang an bis weit in die Zukunft hinein. So schaffen wir optimale Voraussetzungen für den Bau von Gebäuden und Anlagen. Möglichkeiten für Erweiterungen, Neuerungen und Anbauten haben wir von Anfang an im Blick.

Projektmanagement

Im Bauprozess begleiten wir Sie und Ihr Bauvorhaben mit unserer ganzen Kompetenz von Anfang an. Wir machen dabei keinen Unterschied, ob es sich um kleine oder große Bauprojekte handelt. In die Sanierung, den Umbau oder Neubau Ihres Projektes stecken wir unsere ganze Sorgfalt.

Wir koordinieren die gesamte Organisation sämtlicher Gewerke und übernehmen die gesamte Bauleitung bis zur termingerechten Fertigstellung. Die veranschlagte Bausumme haben wir stets fest im Blick.

Wir sind erfahren in dem was wir tun. Seit über 60 Jahren. Und wir freuen uns darauf, auch für Sie „Räume weiter zu denken“.